Der Hase Cäsar

05.04.13

Welches Kind der 60er erinnert sich nicht mehr an den mutigen Hasen Cäsar? Wahrscheinlich nur die Kinder, die nicht fernsehen durften oder in deren Elternhaus es damals keinen Fernseher gab... Die Armen! Cäsar war so, wie Kinder auch waren: vorlaut, manchmal ein wenig altklug - allerdings niemals frech oder unverschämt zu seinem Partner Arno... Und Arno war meistens verständnisvoll und ging auf Cäsar ein... Cäsar kam in der ARD, im Nachmittagsprogramm - und wenn ich aus dem Kindergarten kam (so gegen 16.30 Uhr), durfte ich "Cäsar" anschauen...

Aber wer steckt hinter Cäsar? Wer hat den tollsten aller Hasen erfunden? Nun, die Puppe wurde gebaut von Anni Arndt von den Hohnsteiner Puppenspielen und entstand eigentlich für das Puppenspiel für Erwachsene "Undine". 1964 trat Cäsar erstmals im Kinderfernsehen auf, in der Sendung "Märchenraten mit Kasperle und René". Während dieser Produktion wurde Gert K. Müntefering, damals verantwortlich für das Kinderprogramm, auf Cäsar aufmerksam. 1967 entwickelte Wolfgang Buresch eine eigene Sendereihe für Cäsar, nämlich "Schlager für Schlappohren". Obwohl, wie bereits erwähnt, von Anni Arndt entwickelt, gilt Wolfgang Buresch wohl zu Recht als "Vater" des Hasen Cäsar. Rechts könnt Ihr ein sehr altes Foto von Cäsar und Wolfgang Buresch sehen.

Bei "Schlager für Schlappohren" war erstmals Arno Görke der Partner von Cäsar - wie auch bei weiteren Produktionen.  1971 entstand "Dr.  h. c. Cäsar", und den Ehrendoktortitel hat Cäsar natürlich mehr als verdient! Cäsar hielt sich aber noch über einige Jahre im Fernsehen, 1979 gab es "Spaß muss sein", 1984 dann "Spaß am Dienstag" und 1985 - wieder mit Arno Görke - "Zwei alte Hasen entdecken Neues".

Ein Comeback feierte Cäsar Anfang des Jahres 2004 - man bedenke, 40 Jahre nach seinem ersten Fernsehauftritt - im Kinderkanal: Die Reihe hieß "Hase Cäsar präsentiert: Klassiker des Kinderfernsehens". Der Hase Cäsar ist selbst ein Klassiker - er wird ewig jung bleiben. Die folgenden drei Fotos und auch einige der obenstehenden Informationen stammen von Wolfgang Buresch selbst. Er hat sie mir - und Euch - freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt beim Kinderkanal, die Fotos  wurden bei der Produktion "Hase Cäsar präsentiert..." im Januar von einem Fotografen des Senders erstellt. Vielen vielen Dank an Wolfgang Buresch! (Zum Vergleich könnt Ihr auch unten ein aktuelles Foto von Cäsar und seinem "Vater" sehen...).

 

 

 

Cäsar und Wolfgang Buresch haben mich im Gästebuch darauf aufmerksam gemacht, dass ich Cäsar zusammen mit Stoffel, Plumpaquatsch, Maxifant und Minifant im Münchner Stadtmuseum besuchen kann... Und genau das habe ich vor kurzem gemacht, und darum gibt es sogar ein Bild von mir mit dem Hasen Cäsar!

Stoffel, die untere Puppe (zwischen Maxi- und Minifant) trat übrigens auch mit Wolfgang Buresch auf - wenn ich mich recht erinnere, sogar noch vor Cäsar.

Nachdem die Museumsangestellten ziemlich desorientiert geschaut haben, als wir nach dem Hasen Cäsar fragten, haben wir eine ganze Weile in der Ausstellung suchen müssen (übrigens einen Besuch wert!), bis wir Cäsar und seine Kumpane fanden. Die beiden Angestellten waren etwa in unserem Alter, und es ist mir absolut unbegreiflich, wie man Cäsar nicht kennen kann... Zumindest seine unverwechselbare Stimme kann man hören, wenn Ihr weiter nach unten scrollt...

Ein ausführliches Interview mit Wolfgang Buresch gibt es auf der nächsten Seite - und auch Cäsar kommt zu Wort!

 

Dieses schöne Foto stammt von Brigitte, einer Besucherin meiner Homepage. Ihre Mutter, Marianne, hat Cäsar vor vielen Jahren bereits einmal "nachgenäht" und ihn ans Fernsehen geschickt, wo die beiden Cäsars dann auch einen gemeinsamen Auftritt hatten! Den haben sie hier nun auch - hier ist Cäsar mit Cäsar - bitteschööön! Und dankeschööön an Brigitte und Marianne!

 

 

Ein paar Erinnerungen an Cäsar und Arno habe ich in ein Album "eingeklebt", einfach auf das erste Bild klicken und selbst in Erinnerungen schwelgen, viel Spaß! (Bildmaterial von Kaschi, vielen Dank)

Bitteschöööööööööön!

Wolfgang Buresch hat einige Bücher geschrieben, dieses hier habe ich selbst!
11 Euro bei Amazon, Taschenbuch, 250 Seiten.

cover

drupal counter

Besucherstatistik

Home Zurück Wolfgang Buresch Cäsar-Album

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum