Interview mit Lassie

12.03.11

Nachdem Kaschi in England beim Interview mit Emma Peel ein paar Blessuren davon getragen hat, bat er
TV-Nostalgie um eine leichtere Aufgabe. Nun, als Tierserien-Liebhaber stand natürlich noch ein
Interview mit Lassie auf seiner Liste.
Und Lassie würde ihm doch niemals wehtun, oder?
Lasst Euch überraschen, ob Kaschi Lassies Geheimnis lüften konnte - und ob sie seine Fragen gut fand!

 
 


Spielte Dolmetscherin:
Ruth Martin

Mrs. Martin, ich danke Ihnen sehr, dass sie mir bei diesem Interview quasi als Dolmetscherin zur Seite stehen! Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie gut sie das Gebell von Lassie verstehen können!

Ja,  ohne Lassie hätten die vielen Missgeschicke, die uns immer wieder passieren, böse enden können! Ein Glück, dass sie sich so gut ausdrücken kann!

Nun, dann zu Dir, Lassie! Meine erste Frage: Du bist ja mittlerweile ständig mit Timmy unterwegs. Vermisst Du Dein altes Herrchen Jeff sehr?

Waw! Waw! Waw! Waw! [Lassie sagt, Timmy hält sie so sehr auf Trab mit all seinen Dummheiten, dass sie kaum Zeit hat, an Jeff zu denken. Aber manchmal vermisst sie ihn schon.]

 

Was hältst Du denn von diesem Ranger, den Du auch schon kennen gelernt hast?

Waw! Waw! [Ach … Ich helfe jedem, weißt Du?]

Lassie, es fällt immer wieder auf, dass Du enorm schlau bist. Anscheinend verstehst Du alles, was die Menschen Dir sagen!


Waw! Waw! Waw! [Das ist ja nun wirklich keine große Kunst! Außerdem bin ich mit Jeff und Timmy regelmäßig zur Schule gegangen, zur lieben Miss Hazlit!] (Anm. der Redaktion: Bild unten)

 

 

Es gibt keinen Mensch und kein Tier in Calverton, dem Du noch nicht geholfen hast! Woher kommt diese enorme Hilfsbereitschaft?

Waw! Waw! [Wenn ich niemandem geholfen habe, schlafe ich nachts schlecht!]

Au, verflixt, mein Aufnahmegerät streikt! Ich glaube, die Batterie ist leer! Was mache ich denn jetzt bloß? Den langen Weg bin ich hierher gekommen und jetzt ist alles umsonst! Es ist zum Verzweifeln! Wo kriege ich jetzt so schnell eine neue Batterie her?

Waw! [Augenblick, bin gleich wieder da!]

 

Oh, Lassie! Das ist ja unglaublich! Wo hast Du die denn so schnell hergeholt?

Waw! Waw! Waw! Waw! Waw! Waw! [Gern geschehen! Paul hatte noch welche im Handschuhfach vom Pick-up liegen. Es hat etwas gedauert, wegen der Verpackung. Warte, gleich funktioniert es wieder… So, alles klar!]

Sag mal, Lassie: einmal hast Du ja sogar als Angeklagte vor Gericht gestanden, mit Staatsanwalt und Verteidiger und allem Drum und Dran! Dir wurde fälschlicherweise vorgeworfen, ein Kind gebissen zu haben! Hattest Du damals Angst gehabt?

Waw! Waw! Waw! Waw! Waw!
[Iwo! Ich wusste, dass Jeff mich schon wieder raushauen würde! Außerdem hatte ich gerade vorher die Kätzchen des Richters vorm Ertrinken gerettet.]

 

Eine persönliche Frage, Lassie: Du hast ja bereits mehrfach kleine Lassies in die Welt gesetzt. Doch wir haben den Vater nie kennen gelernt … 

Waw! Waw! Waw! [Dauert die Fragerei noch lange? Ich muss schleunigst zu Rin Tin Tin!] 

Na, dann die letzte Frage: es gibt Gerüchte, liebe Lassie, Du seist gar keine Hündin, sondern ein Rüde! Ist da was dran? Au! Aua! Hör auf! Vielen Dank, aua, für dieses, auauau, Gespräch!

Anmerkung der Redaktion: Kaschi bat nach diesem Gespräch um eine kleine Pause. Warum, entzieht sich unserer Kenntnis.

 

Home Zurück Jon Provost Lassie und Jeff Lassie, Jeff und Timmy Interview mit Lassie

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum