Bonanza

29.06.13

 

 

Würde man eine Umfrage starten, welche Westernserie wohl die beliebteste aller Zeiten ist, gäbe es wohl nur eine einzige Antwort: Bonanza! Natürlich gab es Big Valley, Am Fuß der Blauen Berge, Rauchende Colts (das war zumindest die langlebigste), Die Leute von der Shiloh Ranch, Lancer, High Chaparal – ohne Zweifel alles gut gemachte Serien, die alle ihre Anhänger hatten. Aber welches Kind, das zwischen 1955 und 1980 geboren wurde, hat niemals Bonanza geschaut? Bonanza ist Kult – Bonanza ist das Synonym für Western.  

Bonanza wurde erstmals 1959 im US-Fernsehen ausgestrahlt, in Deutschland startete die Serie am 13. Oktober 1962 in der ARD – richtig gelesen, Bonanza lief auch einmal im Ersten. Aber nicht lange – nach 13 Folgen meinte man, dass die Serie zu brutal sei. Das Publikum war jedoch anderer Meinung, und so entschloss man sich wenigstens, diese Folgen zu wiederholen. Ab August 1967 lief Bonanza dann im ZDF – und spätestens ab dann wurde Bonanza zu einer Legende. 

Was machte Bonanza aus? Warum wurde gerade diese Serie zur Lieblingsserie von vielen? Da streiten sich die Geister... Tatsache ist, an Bonanza kam keiner vorbei, und niemand mochte diese Serie überhaupt nicht. Es gab auch keinen Bösewicht in Bonanza, und wenn, waren es immer die Gaststars, von denen es wirklich viele gab. 

Bonanza war streng genommen keine klassische Westernserie, es war eine Serie, die zufälligerweise im Wilden Westen spielte. Es war eine Familienserie, nicht nur, weil eine Familie darin die Hauptrolle spielte, sondern auch, weil sich Sonntagabend die Familie um den Fernseher versammelte und Bonanza anschaute, sowohl Opa als auch Enkelin. Und jeder hatte seinen besonderen Liebling: 

 

Da war erst mal "Pa" Ben Cartwright, der Patriarch der Ponderosa, dreimal verheiratet, dreimal verwitwet, drei Söhne von drei Frauen – dargestellt von Lorne Greene. Ben war streng, aber immer gerecht und er liebte seine Söhne über alles. Sein ältester Sohn Adam war eher ernst veranlagt, immer dunkel gekleidet – und trotzdem der Schwarm der Frauen. Eric, der zweite – besser bekannt als Hoss – war der gutmütigste von allen, stets liebenswert und sanft, immer an das Gute im Menschen glaubend. Zuletzt dann Joseph – der Jüngste, also eben "Little Joe", ein Draufgänger und Frauenliebling. Der Haushalt der Cartwrights wurde geführt von Hop Sing, dem chinesischen Koch. 

In 440 Episoden und 14 Jahren  lösen die vier Cartwrights nach dem Motto "Einer für alle, alle für einen" jedes ihrer Probleme. 1965 verließ Pernell Roberts alias "Adam" die Ponderosa – er wollte sich nicht als Cowboy-Darsteller festlegen lassen. Das verkraftete die Serie noch ganz gut – doch als 1972 Dan Blocker alias "Hoss" starb, war das Ende der Serie besiegelt. 

Pernell Roberts, der letzte lebende Cartwright-Bruder, ist am 24.01.2010 seinen Serienbrüdern und seinem "Pa" gefolgt. Er starb mit 81 Jahren. Nach Bonanza hatte er es relativ schwer, setzte dann aber als "Trapper John M.D." seine Serien-Karriere fort.  Lorne Greene starb 1987, Michael Landon 1991. Michael Landon war wohl der erfolgreichste Darsteller von allen Bonanza-Stars, er setzte seine Serienkarriere mit "Unsere kleine Farm" und "Ein Engel auf Erden" sowohl als Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller sehr erfolgreich fort, während Lorne Greene nur mäßigen Erfolg als Commander Adama in "Kampfstern Galactica"  hatte.  

In den 90er Jahren versuchte man u. a. mit den Söhnen von Michael Landon und Dan Blocker die unvergessene Serie wiederaufleben zu lassen – es blieb jedoch bei zwei Fernsehfilmen, die angekündigte Serie wurde nie gedreht. Vielleicht ist das auch besser so – die alten Cartwrights sind einfach nicht zu ersetzen...

Laufzeit: 1959 - 1973 (USA), 440 Episoden Berühmte Gaststars:
Darsteller   Lee Marvin, Dennis Hopper,
Ben Cartwright: Lorne Greene Charles Bronson, Telly Savalas,
Adam Cartwright: Pernell Roberts Noah Beery jr., DeForest Kelley,
Eric "Hoss" Cartwright: Dan Blocker Martin Landau, James Coburn,
Joseph "Little Joe" Cartwright: Michael Landon Ida Lupino u.v.a.
Hop Sing: Victor Sen Yung Regisseure:
    Christian Nyby, Jacques Tourneur,
    Michael Landon u. v. a.
     

Wer mit anderen Fans in Erinnerungen schwelgen möchte, kann dies in meinem Forum tun - hier geht's lang:

Informationen über Synchronsprecher und weitere Fotos aus Bonanza gibt es auf den folgenden Seiten. Außerdem gibt es eine Dia-Show zur 76. Folge: "Eine Chance für Johnny" - Untertitel hierzu werden noch folgen! Viel Spaß damit.

Bonanza gibt es nun endlich auf DVD - zunächst sah es so aus, als ob es bei sieben Staffeln bleiben würde, doch erfreulicherweise ist ein anderes Label eingesprungen, und es werden wohl alle 14 Staffeln erscheinen! Hier nur beispielhaft die ersten sieben, die über die Links unten bestellt werden können, aber natürlich auch bei jedem anderen Händler, z. B.  bei :

 

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlinks zu den vorgestellten Artikeln:

Bonanza - Die komplette 1. Staffel [8 DVDs]

Bonanza - Die komplette 2. Staffel [8 DVDs]

Bonanza - Die komplette 3. Staffel [8 DVDs]

Bonanza - Die komplette 4. Staffel (8 DVD's)

Bonanza - Die komplette 05. Staffel [8 DVDs]

Bonanza - Die komplette 06. Staffel [8 DVDs]

Bonanza - Die komplette 07. Staffel [8 DVDs]

counter for tumblr

Besucherstatistik

Home Zurück Synchronsprecher Die Cartwrights Dia-ShowMichael Landon

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum