Der Chef

05.04.13

von Ingo

Robert T. Ironside ist

Ein Behinderter als Hauptdarsteller einer Fernsehserie?!

Das kannte die Fernsehgemeinde in den 60er Jahren noch nicht. Aber ca. 200 insgesamt gedrehte Folgen, von denen damals, wie so üblich, nur ein Bruchteil im deutschen Fernsehen lief, sollte sie überzeugen.

Doch der Reihe nach: Ironside (Raymond Burr) ist der erfolgreiche Chief der Polizeibehörde von San Francisco. Eines Abends wird er in seinem Haus niedergeschossen, doch er überlebt. Aber die Diagnose der Ärzte lautet: Querschnittslähmung!

Doch Ironside wäre nicht Ironside, wenn er dadurch aufgeben würde. Er überredet den Commissioner eine Sonderabteilung zu gründen - mit ihm an der Spitze. Fortan werden die Verbrecher mit dem Rollstuhl gejagt.

Er bekommt ein eigenes Hauptquartier in alten ungenutzten Polizeiräumen und steht zukünftig der Polizei als Berater mit Sondervollmachten zur Verfügung. Auch sein Transportmittel, ein umgebauter Kastenwagen mit hinterer hydraulischer Rampe, war ein netter Einfall in der Serie. Ihm zur Seite stehen seine ehemaligen Assistenten:

 


 Ed Brown


Eve Whitfield


Mark Sanger

 

Ihm zur Seite stehen seine ehemaligen Assistenten: Sergeant Ed Brown (Don Galloway), die Polizistin Eve Whitfield (Barbara Anderson) und der Ex-Häftling Mark Sanger (Don Mitchell), eine Art persönlicher Betreuer von Ironside, der von ihm früher ins Gefängnis gebracht wurde und jetzt wieder auf den richtigen Weg geführt wird. In späteren Folgen verlässt Eve Whitfield die Truppe und wird von Fran Belding (Elizabeth Baur) ersetzt.

"Der Chef" führt seine Schützlinge mit harter aber herzlicher Art, oftmals mürrisch, aber immer als Vaterfigur mit schützender Hand, so dass er immer für sie da ist, auch wenn sie mal Fehler machen.

 

Für Raymond Burr war die Verbrechensbekämpfung ja nichts Neues, denn er hatte als Strafverteidiger "Perry Mason" früher schon überaus erfolgreich Kriminalfälle gelöst.

Anfang der 90er Jahre gab es dann noch einmal ein Wiedersehen in "Der Chef kehrt zurück". Das alte Team war, leicht in die Jahre gekommen, wieder mit dabei, aber die Serie gefiel mir dann doch besser als dieses Special.

"Der Chef" ist neben "Die Straßen von San Francisco" und "Einsatz in Manhattan" eine meiner liebsten Polizeiserien im Kindes- und Jugendalter gewesen, die ich auch noch gerne sehe.

 

 

Übrigens: Da ich mich auch ein bißchen für Synchronisation interessiere, ist für mich die alte ARD-Synchro die "Echte". Raymond Burr wurde von dem markigen Martin Hirthe, Don Galloway von Thomas Danneberg, Don Mitchell von Christian Brückner und Barbara Anderson von Ursula Herwig gesprochen. Vor allem Danneberg und Brückner sind dann mit zu den meistbeschäftigten und bekanntesten Sprechern aufgestiegen.

Hier ein paar Sprachfiles der Hauptdarsteller:

 

Der Chef
Musik: Quincy Jones Time
Christian Brückner (Marc Sanger) 0:06'
Martin Hirthe (Robert T. Ironside) 0:10'
Thomas Danneberg (Ed Brown) 0:09'
Ursula Herwig (Eve Whitfield) 0:08'

Den Vorspann zur Serie (auch die oben abgebildeten Fotos stammen im übrigen aus dem Vorspann) kann man sich in einer kleinen Dia-Show (diesmal zur Abwechslung im Flash-Format) ansehen. Einfach auf das erste Foto klicken, die Dia-Show läuft selbsttätig ab!

Auch den "Chef" gibt's mittlerweile auf DVD, zu bestellen über Amazon oder auch :

     

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlinks zu den vorgestellten Artikeln:

Der Chef - Ein beinahe tödlicher Fall/Pilot zur Serie

Der Chef - Staffel 1 Volume 1 (4 DVDs)

Der Chef - Staffel 2 (2 DVDs)

counter on tumblr

Besucherstatistik

Home Zurück Dia-Show

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum