Die Schatzinsel

05.04.13

Der Vierteiler-Klassiker!

15 Mann auf des toten Seemanns Kiste...

"Die Schatzinsel" war der dritte Advents-Mehrteiler und gehört wohl auch zu den bekanntesten und beliebtesten. 1966 wurde er gesendet – nach "Robinson Crusoe" und "Don Quijote von der Mancha"  noch in schwarz-weiß, obwohl in Farbe gedreht. 

Damals habe ich das natürlich nicht verfolgen können, aber sie wurde ja wiederholt (nicht oft genug, meiner Meinung nach, aber immerhin scheint man sich der Schätzchen in den Archiven des ZDF wieder zu erinnern). Ich könnte keine Einzelheiten mehr erzählen, aber nachdem mir endlich ein Freund und Mitglied meiner Group dazu verholfen hat, meine Erinnerungen auffrischen zu können, wird sich das sicher bald ändern.

Hellmut Lange, "Lederstrumpf" persönlich, erzählte die Geschichte von Jim Hawkins aus dem Off, dargestellt wurde der junge Jim von dem damals 21jährigen  Michael Ande, heute besser bekannt als Gerd Heymann, Assistent des "Alten". Michael Ande war ein Kinderstar gewesen, also ein richtiger Profi, und offenbar auch hier die richtige Wahl.

 

Gedreht wurde nicht im offenen Meer, sondern am windstillen Gardasee. Die Dreharbeiten waren hart, Krankheiten und Sprachschwierigkeiten (die Crew war international) machten dem Team zu schaffen. In den letzten Wochen hatte Michael Ande dazu noch einen schweren Unfall, so dass die letzten Szenen nur mit einem Double gedreht werden konnten. 

Trotzdem: "Die Schatzinsel" wurde ein großer Erfolg, auch international. Die zweite Hauptrolle, "John Silver", war mit dem Briten Ivor Dean besetzt, der leider bereits 1974 verstarb. Eine bessere Besetzung als Ivor Dean hätte man kaum finden können. 

 

 

Hintergründe zur Schatzinsel (und auch zu allen anderen Vierteilern) gibt es in dem wunderbaren Buch von Oliver Kellner und Ulf Marek "Seewolf & Co.", das erst vor kurzem neu aufgelegt wurde. Aus diesem habe ich auch diese Informationen entnommen. Vorlage zur "Schatzinsel" ist Robert Louis Stevensons Roman. Den Link hierzu gibt es im "Nostalgie-Laden" - es lohnt sich, viele Informationen, viele Bilder!

 

Vielen Dank an Franz und Ingo, die mir geholfen haben, Bild- und Tonmaterial zusammenzustellen – wenn sich jetzt noch jemand finden würde, der etwas persönliches zur "Schatzinsel" schreiben will, wäre es einfach perfekt!

Ja, es hat sich jemand gefunden: Guntram, ein Besucher meiner Seite, schrieb mir folgendes dazu, was ich Euch nicht vorenthalten will:

"Es begab sich aber zu der Zeit....

Klar, die Schatzinsel war ein "Weihnachts-Vierteiler", und genau so
haben wir die Serie damals schon als Kinder wahrgenommen. Vielleicht
war es dieselbe Sehnsucht nach Sonne und Wärme, die heute viele
Erwachsene im Dezember und um die Weihnachtszeit in den warmen Süden
treibt, diese Faszination, die kurzärmelige und schwitzende Helden und
Gauner unter tropischer Sonne in unseren schmuddelig-kalten Breiten
ausgeübt haben.

Na ja, und mit den Weihnachts-Vierteilern war ja auch die Adventszeit
und die riesige Vorfreude auf Weihnachtsbaum und -geschenke verbunden.
Mit dem Warten auf den nächsten Teil (wie schwer uns das doch fiel!)
lernten wir auch Warten auf den Heiligabend.

Und oft kam der erlösende vierte Teil, in dem sich alles zum Guten
wendet, im Rahmen dieser Kinder-Sendung "Wir warten aufs Christkind"
am Heiligabend.
Das Warten hat sich immer gelohnt. Gleich nach dem Ende des vierten
Teils ging's in die Kirche und dann ran an die Geschenke. Jim Hawkins
und John Silver mit seiner tumben Bande von Fieslingen hatten die Zeit
ganz entscheidend verkürzt. Ich bin ihm noch heute dankbar dafür.

Irgendwann kam dann das Buch dazu (ich glaube, aus dem Tosa-Verlag,
auf dessen Titelbild Jim nicht halb so perfekt getroffen war wie in
der Besetzung mit Michael Ande, und Ivor Dean war sowieso der
endgültige Silver). Das tolle war, dass sich der Vierteiler sehr eng
an die Romanvorlage hielt, wodurch die Lektüre des Buches die Jahre
überbrückte, in denen die Schatzinsel im TV nicht wiederholt wurde.

Und kein anderer Vierteiler hat die Schatzinsel - finde ich - bis
heute toppen können!

Bis heute grübele ich übrigens darüber nach, wie Jim es geschafft hat,
aus dem Boot (im Buch war´s ein Apfelfass), in dem er die Meuterer
belauscht hatte, so schnell herauszukommen, dass sie ihn nicht bemerkt
haben. Es war ja schon hell geworden....

Nun sind wir längst erwachsen und gesetzte Leute, aber es ist Kult
geworden, die Schatzinsel Jahr für Jahr an den vier Adventssonntagen,
erst vom Video-Band, jetzt von DVD, anzuschauen. Und immer noch
fällt's schwer, auf den nächsten Teil eine Woche zu warten!

War ich einst noch ganz allein mit diesem Spleen, so sitzen heute
sogar Familie und enge Freunde am Adventskranz mit dabei, knacken
Nüsse und schauen die Schatzinsel. Und während uns Kindern früher die
Aufregung bei Jims Kämpfen gegen den fiesen Hands den Schweiß in die
Hände trieb, so amüsieren wir uns heute immer wieder über die
vorbildliche Gelassenheit und den herrlichen Humor des Dr. Livesey.

Juhu! Es naht der zweite Advent, und dann gibt's Teil 2!

"D-d-d-d-a, da! D-d-d-der Schwarze Hund!" (Jim in Silvers Kneipe in
Bristol, eine wunderbare Szene!...)

Nun ist's doch etwas länger geworden. Alle Jahre wieder."

Danke an Guntram für diese persönliche Erinnerung!

 

Nicht fehlen darf außerdem eine Dia-Show - nur vom 1. Teil, aber vielleicht folgen ja weitere... Viel Spaß!


Burkhard, ein weiterer Besucher meiner Website, hat im letzten Sommer die Bretagne besucht und ist auf den Spuren der "Schatzinsel" gewandelt - in der Fotoshow "Der Drehort heute" könnt Ihr sehen, wie es heute dort aussieht - nicht viel anders als damals, oder? Auch das berühmte "Admiral Benbow" ist zu sehen. Danke an Burkhard für die tollen Fotos!

 Die DVD gibt es zu bestellen, u. a. bei Amazon, aber natürlich auch bei . Ebenso ist der Original-Soundtrack erhältlich:

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlink zu den  vorgestellten Artikeln:

Die Schatzinsel (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler

Die Schatzinsel

counter on tumblr

Besucherstatistik

Home Zurück Dia-Show Der Drehort heute

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum