Die wilde Frische

06.04.13

Würde man mich heute fragen, was ich mit dem Artikel "Fa" verbinde, würde mir als erstes "Duschbad" einfallen. Damals war es Seife... Oder die unvergleichliche, leider nie wieder aufgelegte "Fa Soft Creme" (auch als Lotion), die ich den Siebzigern so liebte. 1969 wurde die Werbung von Fa "Die wilde Frische von Limonen" kreiert, und das erste Mal wurde bewußt, dass Werbung auch sexy sein konnte. Da badete eine junge Frau im Ozean, es kam ein Gefühl von Sommer und Vergnügen auf, und eine Stimme aus dem Off sagte etwas von der "Wilden Frische von Limonen". Ich wußte damals gar nicht, was Limonen waren, aber offenbar so etwas ähnliches wie Zitronen... Die Werbung wurde in den Siebzigern fortgeführt, und Fa entwickelte sich zu einer echten Marke, ähnlich wie die Lux, die ja nur Filmstars benutzten. Fa war kein Duschbad, es war eine Seife - marmoriert, das war ungeheuer wichtig!

Später kamen immer mehr Fa-Produkte auf, und ich nahm die "Wilde Frische von Limonen" immer wieder gern...

Ich habe noch einiges mehr zur "Wilden Frische" herausgefunden, ist vielleicht ganz interessant für den einen oder anderen:

 

 

Fa-Seife gibt es seit 1953. Die Seife wurde von einer Tochterfirma der Henkel Kosmetik herausgebracht. Sie war relativ erfolgreich und  gehörte zu den drei großen Seifenmarken. 1968 jedoch gab es einen Einbruch, und der Leiter der Werbeagentur fuhr mit seiner Familie auf die Bermudas in Urlaub... Dort kam ihm die Idee vom Karibik-Feeling, und er wollte die Fa unbedingt als "Frische-Seife" verkaufen - "mit der Frische karibischer Limonen". Doch die Firma Henkel wollte nicht so recht... Grüne Limonen seien in Deutschland unbekannt und hätten als unreife Zitronen darüber hinaus noch ein negatives Image. Zitronenduft gelte sogar als "bilig" - und überhaupt wären nackte Mädchen für die Henkel-Werbung absolut tabu. Nun erfand Günter Ott von der Agentur Troost als letzten Versuch einen "Limonen-Trend" in den USA, den es so gar nicht gab. Nach einigem Hin und Her gab Henkel nach, und die "Wilde Frische von Limonen" war geboren. Und die Fa war wieder voll im Trend... Fa wurde damit zu erfolgreichsten Seife der Siebziger.

Leider musste ich "musikalische" Werbespots von der Seite nehmen, da ich keine gültige GEMA-Lizenz mehr habe (die Kosten sind zu hoch).

tumblr page counter

Besucherstatistik

Home Zurück

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum