Es geschah übermorgen

05.04.13

Text und Material von Ingo

B.I.P.S - "Bureau International de Prevention Scientifique" - oder zu deutsch - I.I.S.W. - "Internationales Institut zum Schutz der Wissenschaften"

Vielen Besuchern dieser Seite wird das wahrscheinlich nichts sagen, denn "Es geschah übermorgen" ist eine relativ unbekannte Serie des ZDF aus den Jahren 1973 und 1974. Kein Wunder, da sie es nur auf 13 Folgen brachte, und anschließend relativ wenig auf diversen Privatsendern wiederholt wurde.

Das B.I.P.S ist eine Sicherheitsorganisation in Frankreich, deren Agenten immer dann eingesetzt werden, wenn menschlicher Erfindungsgeist oder bahnbrechende Entdeckungen nicht zum Wohle der Menschheit, sondern für kriminelle Machenschaften eingesetzt werden.

 

Als Agentenpaar sind in der Serie folgende Hauptdarsteller: Yan Thomas, der als Getränk lieber ein Glas Milch gegenüber einem Whisky vorzieht, und seine Partnerin Barbara Andersen, die in ein paar der Folgen durch Christa Neumann ersetzt wird, weil Barbara durch eine Gehirnwäsche bei einem ihrer Aufträge außer Gefecht gesetzt wird.

Ihr Chef, Monsieur Courtenay-Gabor, erteilt den beiden am Anfang einer jeden Folge ihren speziellen Auftrag, den sie dann, mal mehr oder weniger souverän, erledigen.

Es geht dabei, zum Beispiel, um eine speziell gezüchtete Pflaumensorte, deren Kern aus einem reinen Diamanten besteht, und somit der weltweite Geldmarkt in Gefahr gerät.

 

Oder um Bewohner aus einem abgelegenen Dorf, bei denen die Zeit  scheinbar viermal langsamer abläuft als normal, kleinen fliegenden Untertassen in Finnland oder telepathischen Kräften, die gestört werden, und dabei militärischen Versuchen in die Quere kommen.

Also immer dann, wenn irgendwas den Anschein hat, das Wissenschaftler ihre Erfindungen und Entdeckungen nicht zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen.

Die Serie, die eine Mischung aus Science-Fiction, Fantasy und Action ist, und dennoch interessanterweise aus Frankreich stammt, kam beim damaligen Fernsehpublikum nicht so recht an.

 

Wahrscheinlich ist es deshalb auch
bei den 13 Folgen geblieben, denn wie meine Mutter damals zu sagen pflegte:
"So'n Quatsch" oder "Das gibst doch gar nicht", so fiel die Reaktion wohl auch in einigen anderen deutschen
Wohnzimmern aus.

 

 

 

Da ging es auch "Es geschah übermorgen" nicht anders, wie einigen anderen Serien zu dieser Zeit, die ähnliche Themen hatten, wie zum Beispiel "Alpha Alpha" oder "SRI und die unheimlichen Fälle".

Auch ich hatte nur eine vage Erinnerung an "Es geschah übermorgen", konnte sie dann aber später noch einmal sehen und muß sagen: Das gefällt mir auch heute noch, wenn auch nicht alle Folgen nach meinem Geschmack sind.

Die Titelmelodie (wie immer am Schluss der Seite) stammt von Jaques Arel.

 

Barbara Andersen (Elga Andersen)

Monsieur Courtenay-Gabor
(Jean Francois Remi)

Yan Thomas (Pierre Vaneck)

 

Fans der Serie können sich gerne bei Ingo melden:

"Es geschah übermorgen" erscheint nun auch bald auf DVD, vorbestellbar über diese Seite, aber auch bei jedem anderen Online-Händler, wie z. B. :

Ihr könnt den Link nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier ist der entsprechende Textlink zum vorgestellten Artikel:

Grenzfälle - Es geschah übermorgen [4 DVDs]

counter on tumblr

Besucherstatistik

Home Zurück

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum