Knots Landing

06.04.13

Unter der Sonne Kaliforniens

Die Hauptdarsteller aus "Knots Landing"

 

"Knots Landing", wie "Unter der Sonne Kaliforniens" im Original heißt, ist eines der erfolgreichsten Spin-Offs aller Zeiten. Für mich war diese Serie sogar noch besser als das "Original" - und das Original war immerhin - "Dallas".

"Knots Landing" erzählt die Geschichte vom mittleren Ewing-Bruder Gary, der ein wenig als das Schwarze Schaf der Familie Ewing gilt. Mit seiner Frau Valene lebt er im kalifornischen Knots Landing, weit entfernt von Tochter Lucy, die im heimischen Dallas aufwächst.  Aber auch die Nachbarn spielen eine große Rolle: z. B. Karen und Sid Fairgate, Laura und Richard Avery und Kenny und Ginger Ward. Sid Fairgate besitzt eine Autowerkstatt in Knots Landing, wo auch Gary arbeitet. Alle vier Paare sind eng miteinander befreundet.

Die Serie kam anfangs etwas brav daher, doch mit dem Auftauchen von Sids Schwester Abby änderte sich das... Abby ist so etwas wie der weibliche J.R. Ewing - sie spinnt ständig Intrigen, aber merkwürdigerweise nimmt man ihr durchaus ab, dass sie es nicht wirklich böse meint. Sid Fairgate fällt einem Mordkomplott zum Opfer, und Karen heiratet einige Zeit später den ermittelnden Staatsanwalt Mack Mackenzie... Gary verfällt wieder dem Alkohol und kurze Zeit später auch Abby. Valenes Mutter Lilimae taucht währenddessen in Knots Landing auf, Ginger und Kenny verschwinden hingegen...

 

Es passierte ständig etwas in Knots Landing, und es drehte sich nicht immer nur alles um eine Person - was meist in Dallas der Fall war. Mit der Zeit allerdings entwickelte sich "Unter der Sonne Kaliforniens" immer mehr zu einer typischen Soap - es wurde unglaubwürdig. Gary und Valene heirateten jeweils andere Partner und dann wieder einander - kennt Ihr eigentlich eine amerikanische Soap, wo nicht mindestens ein Paar mehr als einmal miteinander verheiratet war? Ich nicht! Auch diese Serie bildete keine Ausnahme...

"Knots Landing" wurde erstmals 1988 ausgestrahlt, obwohl die Serie in den USA fast schon neun Jahre lief - warum sie so spät bei uns kam, verstehe ich nicht ganz, aber wahrscheinlich traute man der Serie nicht zu, "Dallas" die Stirn zu bieten. Daher wurde sie auch nur im Nachmittagsprogramm gezeigt - erst im ZDF, später in SAT 1. Sie entwickelte sich jedoch zu einem wahren Überraschungserfolg und hat immer noch sehr viele Fans. Ich habe die frühen ZDF-Folgen alle gesehen, die SAT-1-Folgen zum Großteil jedoch nicht mehr, was wahrscheinlich daran lag, dass das ZDF im wöchentlichen Rhythmus, SAT 1 hingegen täglich sendete.

 

Viele bekannte Schauspieler hatten Gastauftritte in "Knots Landing", und natürlich kam auch hin wieder Besuch aus "Dallas" - J.R. alias Larry Hagman und natürlich auch Lucy alias Charlene Tilton tauchten in Knots Landing auf und brachten das Leben in dem kleinen Küstenort gewaltig durcheinander...

Knots Landing brachte es auf fast genauso viele Folgen wie der "große Bruder" Dallas - aber nach 344 Folgen und 13 Jahren war Schluss. Ich hoffe sehr, irgendwann einmal die Folgen ansehen zu können, die ich bisher nicht gesehen habe...

 

Lucy in Knots Landing

Nach langer Zeit hat man sich nun doch entschieden, weiter zu machen, nachdem es schon hieß, es bliebe bei der ersten Staffel. Zu bestellen bei Amazon, aber auch bei anderen Händlern, z. B. bei :

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlinks zu den vorgestellten Artikeln:

Unter der Sonne Kaliforniens - Staffel 1 (5 DVDs) [inkl. 6 Folgen im Originalton mit Untertiteln]

Unter der Sonne Kaliforniens - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs]

tumblr visitor stats

Besucherstatistik

Home Zurück

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum