Die verlorenen Inseln

08.06.13

Eine Lieblingsserie von Sabine (nicht die einzige!)


Tony, David und Marc

Die australische Serie "Die verlorenen Inseln" (Lost Islands) gehört für mich zu einer der Serien, die ich seit meiner Kindheit nicht vergessen habe. Das Titellied konnte ich komplett mit Wortlaut nachsingen, die Namen der Kinder fehlerlos aufsagen, bis heute. 

Am Tag nach der wöchentlichen Ausstrahlung hatten wir Kunstunterricht. Da war Gelegenheit über die vergangene Episode zu reden, die Köpfe heiß zu diskutieren. 

Mit einer Sofortbildkamera habe ich damals Fotos vom Bildschirm geknipst, um noch mehr Erinnerungen zu haben, als nur meine gesammelten Zeitungsausschnitte aus der Programmzeitschrift. Bilder und Ausschnitte habe ich heute noch.

 

All das war 25 Jahre her, die Hoffnung auf ein Wiedersehen auf dem Nullpunkt, als ich im Internet plötzlich etwas las, das mich aufhorchen und mein Herz schneller schlagen ließ. Eine französische Firma plante, die Serie auf DVD herauszubringen. Zwar zunächst nur die ersten 13 Folgen, aber dafür mit französischer und englischer Tonspur, Die Firma suchte jemanden, der die Serie mit deutschen und italienischen Untertiteln versehen konnte. Ich meldete mich und bekam auch gleich Antwort.

Ein paar Tage später lag eine VHS-Kassette im Briefkasten. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis, diese Kassette einzulegen und die ersten Bilder zu sehen, zu wissen, dass man einer der ganz wenigen war, der die Serie wiedersehen konnte. Ich habe alle 13 Folgen an einem Stück in dieser Nacht angesehen.

 


Marc mit Helen aus dem Dorf

 


Aberglaube


Das Dorf


Der Vulkan der Insel

 

Das Basteln der Untertitel (Übersetzen, Eintrag in ein Formular, Abgleich mit Laufzeitcode) dauerte pro Folge ungefähr eine Woche. Ich war also für die nächsten vier Monate beschäftigt, tauchte komplett in die Serie ein. In der Zwischenzeit entschied die Firma, auch die zweiten 13 Folgen zu veröffentlichen. Leider schaffte ich deren Untertitelung bis zum Veröffentlichungszeitpunkt nicht mehr.

Aber egal: als die DVD-Box auf den Markt kam, konnte ich voller Stolz meinen Namen bei den Credits lesen. Wann erlebt man denn so etwas schon einmal? 

Worum geht es denn nun eigentlich in dieser Serie? 

 


Die fünf mit Jason aus dem Dorf

 


Jason im Gefängnis


Jeremiah und Tony


Marc, David und Tony

Worum es in dieser Serie geht, könnt Ihr auf Seite 2 lesen!

 

godaddy stats

Besucherstatistik

Home Zurück Seite 2 Sabine

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum