Die Onedin-Linie

05.04.13

"Die Onedin-Linie" kam, soweit ich mich erinnern kann, donnerstags im Regionalprogramm der ARD (18.45 Uhr). Es ist die Geschichte eines Mannes, der bereit war, eine Frau nur wegen ihrer Mitgift - ein Segelschiff, die "Charlotte Rhodes" - zu heiraten.

Ich kann mich, ehrlich gesagt, nicht mehr an Einzelheiten erinnern, nur dass ich die Serie mochte und sie spannend und gut erzählt war, eine Mischung aus Abenteuer und Liebe. Was mache ich in einem solchen Fall? Richtig - ich frage jemanden, der sich damit auskennt, und das ist in 99 % aller Fälle nun mal Pete!

"Die Onedin"-Linie war eine von Petes britischen Lieblingsserien, und so war es ein leichtes für ihn, in seinen Erinnerungen zu kramen und dies hier hervorzuholen... Viel Spaß mit Petes Erinnerungen!

 

"Die Onedin-Linie" hieß eine britische Fernsehserie, die bei uns erstmals 1974 im Vorabendprogramm der ARD ausgestrahlt wurde. Ich gebe es nur ungern zu, aber bei mir hatte schon die Vorschau gemischte Gefühle hervorgerufen - die ungewohnte Studioatmosphäre der britischen Produktionen mutete doch etwas eigentümlich an, und dann - was sollte ich, der ich an rauchende Schießeisen und halsbrecherische Verfolgungsjagden über die Prärien und in den Straßenschluchten amerikanischer Großstädte gewohnt war, mit einer Geschichte um einen englischen Reeder des neunzehnten Jahrhunderts und dessen Familienprobleme anfangen?

Aber wenn einem kein attraktives Alternativ-Programm geboten wird, schaut man eben doch.... oder: in der Not frisst der Fernsehsüchtige statt Bahlsen-Flips schon mal fade Kartoffelchips von Aldi. Und er hat es nicht bereut, wie sich sehr bald herausstellen sollte.

 

Denn bereits nach der ersten Folge war klar, dass mit dem Dreimastschoner "Charlotte Rhodes" (so hieß James Onedins Schiff) eine weitere Serienproduktion in den Hafen meiner Serienlieblinge eingelaufen war. Zumal die mit allerlei Ränkespiel, politischen und wirtschaftlichen Verwicklungen und Liebeskummer gespickten Geschichten auch noch durch handfeste Action und Dramatik gewürzt worden war. Und so begleiteten mein alter Herr und ich künftig ohne die Gesellschaft von Muttern und Schwesterlein (was selten genug vorkam, aber die beiden konnten sich einfach für die Onedin-Linie nie erwärmen) den Reeder James Onedin und seine Frau Anne sowie den knochenharten Ersten Maat Mr. Baines  (links im Bild) über die Weltmeere.

 

 

Anne Onedin

James Onedin

Isabel Onedin

 

Hinweis: Einige Bilder auf dieser Seite stammen von der deutschen Seite zur Onedin-Linie - auf dieser Seite findet Ihr wirklich alles zu der Serie! Einfach draufklicken und staunen... (Momentan scheint diese Seite nicht erreichbar zu sein)

Noch mehr Bilder und auch die Geschichte der beiden Hauptdarsteller Peter Gilmore und Anne Stallybrass gibt es auf der Seite von Marianne und Diana (englischsprachig), also hier

Auf Seite 2 geht es weiter mit Informationen zur Onedin-Linie...


Besucherstatistik
 

Home Zurück Seite 2

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum