Pixie und Dixie

29.05.11

...und Yakky Doodle

Die immer wiederkehrende Verfolgungsjagd zwischen
Kater Jinks und den beiden Mäusen

Pixie und Dixie sind zwei Mäusebrüder, die im ständigen Zwist mit Kater Jinks leben. Dieser will einfach nicht zulassen, dass die beiden den Käse oder andere Leckereien aus dem Kühlschrank stiebitzen. Jinks jagt die beiden am liebsten per Besen, mit dem er auf sie eindrischt, bevor sie ihr rettendes Mauseloch erreichen. Pixie, mit blauer Fliege, ist etwas schüchterner als der muntere Dixie (rote Weste). Den beiden fällt immer wieder etwas ein, um Jinks zu bremsen: mal engagieren sie eine japanische Maus mit unglaublichen Judo-Fähigkeiten, dann wieder laden sie ihren texanischen Cousin ein, der mit Jinks Rodeo spielt. Auch der Hund King Size ist – meist – zur Stelle, wenn die Mäuse um Hilfe rufen. Pixie und Dixie halten immer zusammen – wenigstens solange keine flotte Mäusin die Szenerie betritt…

 

 

Manchmal arbeiten die drei Hauptdarsteller aber auch zusammen. Als Jinks seinen Sohnemann zum Mäusejäger ausbilden will, erweist sich der als hoffnunglos friedfertig! Also bittet der verzweifelte Vater Pixie und Dixie, ihn zum Schein zu verprügeln, um Jinks Junior umzustimmen… Auch helfen die beiden Mäuseriche ihrem Kontrahenten, wenn der wegen Erfolglosigkeit bei der Mäusejagd seinen Job im Hause zu verlieren droht! Ja, sie lassen sich sogar von ihm an andere Katzen ausleihen, die ebenfalls ihre Qualitäten als Mäusejäger nachweisen müssen. Im Grunde können die drei nicht ohne einander… 

 

 

 

Ein starker Mäuserich betritt das Loch von Pixie und Dixie: Cousin Tex!
Harte Zeiten kommen auf Jinks zu!

 

 

Jinks ist unzufrieden mit seinem Sohn: dieser ist ihm viel zu
freundlich gegenüber den Mäusen! Das muss sich ändern!

 

All seine Bemühungen, aus seinem Sohn einen furchtbaren Mäusejäger zu machen, sind gescheitert. Da greift Jinks zum Äußersten! Er bittet Pixie und Dixie, ihn zum Schein zu verhauen, damit Sohnemann die nötige Wut auf Mäuse entwickelt...

 

Pixie und Dixie versuchen, Jinks zu täuschen.

 

Das Entenküken Yakky Doodle schwimmt vergnügt im Napf
von Freund Chopper, der friedlich in seiner Hütte döst. Doch hinten lauert bereits der hungrige Alfy Gator, der sich das Küken
einverleiben will...

Yakky Doodle ist ein ausgesprochen naives und einsames Entenküken, stets auf der Suche nach einer Mama. Wenn Yakky nicht mit der großen und schlagkräftigen Bulldogge Chopper befreundet wäre, wäre es schon oft um den kleinen Schreihals geschehen gewesen! Schließlich sind die heißhungrigen Ganoven Fibber Fox und Alfy Gator immer auf der Suche nach einem Leckerbissen! Auch eine böse Hexe will das arme, kleine Küken einkochen! Doch Chopper haut seinen Freund Yakky immer gerade noch heraus… Im US-Original wird Yakky Doodle von einem Bauchredner (Jimmy Weldon) gesprochen. – Die Figur Yakky Doodle taucht unter dem Namen "Little Quacker" bereits in viel älteren Tom-und-Jerry-Folgen auf (MGM-Kinovorfilme), ist dort aber frecher und macht Katze und Maus tüchtig zu schaffen! Auch im Jellystone Park läßt Yakky Doodle sich blicken – und raubt Yogi, der seinen verdienten Winterschlaf halten will, ohne es zu wollen beinahe den letzten Nerv… 

 

 

Chopper knöpft sich Fibber Fox vor, der auch Appetit
auf den kleinen Yakky hat.

 

Yakky war schon im Herd von Fibber Fox gelandet - ohne
Böses zu ahnen...

 

 

Yakky Doodle auf dem Flug nach...

 

...Australien, wo er den kleinen Hoppity und seine Mutter kennen lernt und
schnell genauso hüpft wie diese beiden.

 

counter customisable

Besucherstatistik

Home Zurück

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum