Poldark

05.04.13

Poldark war eine der Serien, die ich immer mit meiner Mutter angesehen habe. Sie lief in den Dritten (also für mich damals in S3, der heutige SWR), und zwar am Sonntag, gegen 19.00 Uhr oder ein wenig später. Erstmals wurde "Poldark" 1979 ausgestrahlt, es gab 29 Folgen.

Am Anfang fand ich Poldark etwas langweilig, aber im Laufe der Sonntage merkte ich irgendwann, dass ich die Serie mochte, und das lag nicht nur an der Geschichte, die erzählt wurde, sondern vor allen Dingen an den liebenswerten Charakteren, allen voran natürlich Ross Poldark, der von Robin Ellis dargestellt wurde. An einzelne Folgen erinnere ich mich nicht mehr, demnächst können diese aber aufgefrischt werden, denn Poldark erscheint endlich auch in deutscher Sprache!

 

 

Captain Ross Poldark kommt im Jahr 1783 aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg nach Cornwall zurück und findet seine große Liebe Elizabeth (Jill Townsend) als Verlobte seines Cousins Francis Poldark. Doch das Leben geht weiter - muss er doch auch seine Kupfermine wieder in Betrieb nehmen. Nachdem er das Mädchen Demelza aus einer üblen Situation gerettet hat, nimmt er sie als Dienstmädchen in sein Haus auf. Die beiden kommen sich schnell näher, doch Demelzas Hoffnungen werden nicht erfüllt: Ross schickt sie nach Hause zurück. Als sich herausstellt, dass Demelza schwanger ist, steht Ross zu seiner Pflicht und heiratet sie, obwohl Elizabeth sich gerade seinetwegen von ihrem Mann trennen wollte. Die beiden bekommen eine Tochter, Julia. Auch Elizabeth und Francis haben einen Sohn.

 

 

Dramatisch wird die Situation, als Demelza hilft, den schwerkranken Sohn von Elizabeth und Francis zu pflegen und ihre Tochter Julia ansteckt, die daraufhin stirbt. Doch trotz all dieser Schicksalsschläge hat man während des Serienverlaufs immer das Gefühl, dass sich Ross und Demelza nicht voneinander entfernen, sondern ihre Beziehung viel stärker wird. Dass Demelza ihren Mann liebt, ist dem Zuschauer sehr schnell klar - aber Ross trauert immer noch seiner geliebten Elizabeth nach... Und Cousin Francis (Clive Francis) ist schon ein übler Bursche...

Doch nicht nur von Liebesbeziehungen handelt diese Serie, nein - auch die geschäftlichen Belange von Ross Poldark, der eine Schmelzfabrik und eine Kupfermine führt, werden behandelt. Dabei steht ihm immer der böse George Warleggan (Ralph Bates) im Wege.

 

 

Alles in allem war Poldark (übrigens nach einer Novelle von Winston Graham verfilmt) eine gut gelungene Literaturverfilmung, die sehr unterhaltsam, zum Teil sogar spannend, war. Sie hat es geschafft, mich etliche Sonntagabende an den Bildschirm zu fesseln (und das mit 18 Jahren). Und ich bin wahrhaftig kein Fan von historischen Themen. Aber wie bei so vielen Dingen, macht es einfach die Mischung, und die stimmte bei Poldark!

In den 90er Jahren gab es sogar eine Neuverfilmung des Stoffs, diese habe ich jedoch nie gesehen. Wenn schon Poldark, dann Robin Ellis und Angharad Rees als Demelza!

Das einzige, was mich an Ross Poldark gestört hat, war seine Synchronstimme, die ich als schrecklich empfunden habe. Weiß jemand von Euch, wer es war?

 

 

Auch mittlerweile auf DVD erschienen, hier bestellbar, aber auch bei allen anderen Händlern, z. B. bei

 

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlinks zu den vorgestellten Artikeln:

Winston Graham's Poldark, Staffel 1 - Vol. 1 (3 Disc Set)

Winston Graham's Poldark, Staffel 1 - Vol. 2 (3 Disc Set)

Winston Graham's Poldark - Staffel 2 (4 Disc Set)

joomla visitors

Besucherstatistik

Home Zurück

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum