Vegas

06.04.13

Philpp, Angie, Bea und Dan

Über "Vegas" gibt es nicht allzuviel im Netz (tatsächlich gibt es nur eine einzige, wirklich gute Seite, die mir mein Group-Mitglied Uwe empfohlen hat) - schade, denn die Serie war spannend und humorvoll. "Vegas" war in den Achtzigern eine meiner Lieblings-Krimiserien, was zum Großteil an Robert Urich lag, den ich sehr mochte.

Aber auch die Glitzerwelt von Las Vegas faszinierte mich - wenn es auch vor 25 Jahren nicht ansatzweise mit dem Las Vegas von heute zu vergleichen ist. Damals war Las Vegas ein "Dorf" - zumindest erschien es mir damals so, jeder kannte jeden, zumindest kannte jeder Dan Tanna, den Privatdetektiv.

Dan Tanna löst seine Fälle meistens im Hotel "Desert Inn", das seinem Freund und häufigem Auftragsgeber Philipp Roth (Tony Curtis) gehört. Ihm zur Seite stehen noch seine Sekretärin Beatrice, die zugleich ein Showgirl ist (Phyllis Davis), das kleine "Dummchen" Angie (Judy Landers) und sein Assistent Binzer (Bart Bravermann), dem so gar nichts zu gelingen scheint... Die Polizistin Bella Archer (Naomi Stevens) hilft Dan Tanna oft aus der Patsche.

Am meisten hat sich mir sicher die Garage im Haus eingeprägt - Dan Tanna fuhr mit seinem roten Sportwagen direkt in das Haus, in dem er wohnte - oder wohnte er in einer Garage? Jedenfalls war ich fasziniert.

 

Seinen Einstand als Dan Tanna gab Robert Urich übrigens in einer Folge von "Drei Engel für Charlie". Dort tauchte er als Dan Tanna auf, genau eine Woche bevor seine eigene Serie startete.

Das Hotel "Desert Inn" gibt es leider nicht mehr - ich hätte es mir sehr gerne angesehen, aber leider war es bei meinem ersten Las-Vegas-Besuch schon geschlossen, beim zweiten stand es nicht mehr an seinem Platz.

Aber auch sonst ist Las Vegas nicht mehr das "Vegas" der 80er - es ist laut, hektisch, und auch Dan Tanna würde es dort heute sicher nicht mehr gefallen.

Robert Urich starb im Jahr 2002 an Krebs. Er wurde nur 55 Jahre alt. Eine weitere bekannte Serienrolle von ihm ist "Spenser", aber er spielte auch den Captain in der Neuauflage des "Love Boat" - damals war er jedoch bereits vom Krebs gezeichnet.

Für Tony Curtis war "Vegas" die zweite große Serie nach "Die Zwei". Eigentlich sollte der Philipp Roth nur eine Gastrolle für ihn sein, doch er kam so gut an, dass man sich entschied, eine ständige Rolle daraus zu machen.

 

Judy Landers ist übrigens die Schwester von Audrey Landers, die eine Rolle in "Dallas" spielte. Die Landers-Schwestern waren in den 80ern sehr bekannt.

"Vegas" wurde erstmals am 9. August 1980 ausgestrahlt, es gab 67 Episoden.

Es gibt mit Sicherheit viel bessere Krimiserien als "Vegas" - ich würde trotzdem gerne noch einmal Dan Tanna in sein Haus fahren sehen - und die Mode der späten Siebziger oder frühen Achtziger ist auch sehenswert...

Viele Gaststars gaben sich bei "Vegas" die Ehre - u. a. Lorne Greene, Pernell Roberts, John Carradine, June Lockhart, Noah Beery, Ken Curtis...

Aber der eigentliche Star der Serie ist sicher die Stadt selbst - Las Vegas. Es ist schade, dass es die Stadt so nicht mehr gibt.

Besonders gefallen hat mir auch die Titelmusik, leider nicht mehr zu hören auf dieser Seite, da die Gema-Gebühren hierfür zu hoch sind ...

 

Ein paar mehr Fotos von "Vegas" gibt es auf der nächsten Seite...

Na endlich! Es geht doch ... Vegas ist endlich auf DVD vorbestellbar, direkt über diese Seite, aber auch bei jedem anderen Händler, z. B. bei :

Ihr könnt den Link nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt -
hier ist der entsprechende Textlink zum vorgestellten Artikel:

VEGA$ - Die komplette Staffel 1 (23 Folgen) (Digipack) [6 DVDs]

 


Besucherstatistik
 

Home Zurück Bilder aus "Vegas"

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum