Christopher Stone

05.06.11

Christopher Stone war sicher nicht der klassische Serienstar, er war auch kein wirklich großer Hollywood-Schauspieler, aber er hatte eine treue Fangemeinde - auch heute noch. Ich habe die Serien mit ihm sehr gemocht, und das lag eindeutig an ihm, obwohl die Serien - zumindest "Spencers Piloten" und "Die Assistenzärzte" für mich wahre Klassiker sind.

Er fiel mir als erstes auf in "Die Assistenzärzte", dort spielte er den jungen Arzt Pooch Hardin, und ich fand ihn einfach hinreißend - ich muss zugeben, dass er (damals zumindest) genau mein Typ war. Er war damals 28 Jahre alt.

Sechs Jahre später war er Cass Garett in "Spencers Piloten", und auch da fand ich ihn sehr gut.

Weitere durchgehende Rollen spielte er in "Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau" (Bionic Woman, im gleichen Jahr wie "Spencers Piloten" - diese Serie habe ich nie gesehen) und natürlich auch in "The new Lassie", wo er u.a. auch Regie führte. Hier spielte er mit seiner Ehefrau Dee Wallace (bekannt aus "E.T." und verschiedenen Horrorfilmen) die Hauptrolle.

Christopher Stone hatte in diversen Serien viele Gastrollen, u. a. in "Dallas", "A-Team", "Die Straßen von San Francisco" und viele viele andere...

Merkwürdigerweise findet man nicht viel im Netz über ihn, auch Fotos sind absolute Mangelware. Um so mehr freue ich mich, zwei seltene Fotos gefunden zu haben!

 

Christopher Stone wurde am 4. Oktober 1942 in Manchester, New Hampshire geboren. 1965 spielte er in der Soap "Days of our lives" mit. 1980 heiratete er seine Kollegin Dee Wallace, die sich ab sofort Dee Wallace Stone nannte. Beide haben eine gemeinsame Tochter, Gabrielle.

Christopher Stone hat auch in einigen Filmen mitgespielt, obwohl er eigentlich mehr der typische TV-Schauspieler war. Der bekannteste Film mit ihm (und seiner Frau) war sicher "Cujo", der Steven-King-Horror-Klassiker.

Am 20. Oktober 1995, im Alter von nur 53 Jahren, starb Christopher Stone in Los Angeles an einer Herzattacke.

Dass Christopher Stone bereits verstorben ist, habe ich erst vor einiger Zeit erfahren - durch das Internet. Hier in Deutschland hat man über seinen Tod nichts lesen können.

Für mich wird er immer als Cass Garrett unvergessen bleiben - zum Glück habe ich einige Folgen der besten Serie mit ihm auf DVD und kann es mir immer wieder anschauen.

Wie ich schon schrieb, hat mir ein anderer Chris-Stone-Fan - Andrea - zwei Artikel aus der Bravo und dem Freizeit-Magazin geschickt, die ich auf den folgenden Seiten abdrucke. Leider ist das Datum des Erscheinens nicht mehr nachvollziehbar - aber egal: seltene Fotos!

 

Christopher Stone hat zusammen mit seiner Frau Dee Wallace Stone und mit Jon Provost, dem "Timmy" aus Lassie, die Serie "Lassie" wieder auferstehen lassen!

Es gab nicht viele Folgen von "The new Lassie", und an die alte Lassie wäre diese Serie ohnehin nie herangekommen. Aber da es die letzte Serie von Christopher Stone war, hätte ich sie schon gerne gesehen... Vielleicht erbarmt sich mal wieder ein Sender.

Wer mehr über Jon Provost erfahren will - auch über ihn habe ich eine Seite mit ein paar Infos und ein paar neueren Fotos - einfach mal zu Lassie überwechseln, dort gibt es dann auch einen Link zu ihm.

 

 

 

vBulletin statistics

Besucherstatistik

Home Zurück Bravo-Artikel Freizeit-Magazin

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum