Dempsey & Makepeace

Für mich schloss „Dempsey & Makepeace“ einen Kreis. Es war die dritte Serie, die ihren Vorgängern "Die Füchse" und "Die Profis" in Sachen Action nicht nachstand und alle Register zog. Verfolgungsjagden nach amerikanischem Vorbild, Schießereien in einem modernen London, in dem die Polizeibeamten immer noch keine Waffen trugen, und Prügeleien, bei denen mehr als eine Nase verbogen wurde und Einiges zu Bruch ging – das versprach schon der Vorspann mit Ausschnitten aus der Serie und einer Titelmusik, die ins Ohr ging und den Zuschauer zu begeistern wusste. Diese drei Krimiserien waren die actionreichsten britischen TV-Produktionen ihrer Zeit und überrundeten sogar amerikanische Vorbilder.

Das Tüpfelchen auf das i setzte allerdings die Folge "Tödliche Liebe" (im Original: "Love you to Death") aus der zweiten Staffel.

Denn diese Episode nahm sich nicht nur des damals im TV noch in den Kinderschuhen steckenden Themas des psychopathischen Serienmörders an, sondern sie gehört auch

zum Spannendsten, was ich in jenen Tagen im TV zu sehen bekam und wies mit der Rockröhre Suzi Quatro eine hochkarätige Gastdarstellerin auf, die hier auf beeindruckende Weise ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellte.

 

 

Geschrieben von Roger Marshall, dem wir einige der besten Episoden in der Kultserie "Mit Schirm, Charme und Melone", aber auch in Krimiserien wie  "Special Branch", "Auf die sanfte Tour", "Die Füchse" und "Die Profis" verdanken, bietet die Episode "Tödliche Liebe" für mich den Spannungshöhepunkt von "Dempsey & Makepeace". Suzi Quatro ist die Idealbesetzung für die junge Cathy, die Lieutenant James Dempsey zum Objekt ihrer Begierde erkoren hat und ihn abgöttisch liebt. Dabei erscheint ihr seine Partnerin Harry Makepeace als Rivalin, die demzufolge aus dem Weg geräumt werden muss. Während Cathy eine Spur des Todes in London hinterlässt und ein perfides Katz-und-Maus-Spiel mit den Ermittlern treibt, beginnt für Dempsey und Makepeace ein Wettlauf mit der Zeit – denn Harriet Makepeace steht ganz oben auf Cathys Abschussliste …

Das Ganze gipfelt in einer dramatischen Konfrontation und stellt eine der spannendsten Episoden dar, die mir damals in zeitgenössischen Fernsehserien vorgekommen waren.

 

 

So etwas war ich von den Briten seit den "Profis" nicht mehr gewohnt, und so gehört "Dempsey & Makepeace" bis heute, nicht nur wegen der bezaubernden Glynis Barber, zu meinen absoluten Lieblingsserien. Zu den Gaststars zählen übrigens auch Terence Alexander, der bereits in "Jim Bergerac ermittelt" und anderen Serien brillierte, und Jill St. John, die schon mit James Bond 007 skrupellose Diamantenschmuggler gejagt hatte.

Hervorragende Drehbücher, actionreiche Inszenierungen und eine erstklassige Besetzung sorgten dafür, dass ich "Dempsey & Makepeace" auch in Wiederholungen anschaute und in Zeiten der DVD natürlich auch die digitalisierte Fassung in meine Sammlung einreihte. An "Dempsey & Makepeace" war ich in den 80er Jahren absolut nicht vorbeigekommen, und auch 30 Jahre später sind die Abenteuer von Detective Sergeant Harriet Makepeace und Lieutenant James Dempsey ein absolutes Muss für Fans guter, spannender Krimiunterhaltung.

 

 

Ich hatte mich dann auch vor einigen Jahren sehr über die Nachricht gefreut, dass eine Fortsetzung der Serie geplant sei, wieder mit Michael Brandon und Glynis Barber in Gastrollen, doch dieser Wunsch wurde leider nicht erfüllt. Glynis Barber und Michael Brandon sind seit 1989 miteinander verheiratet und hin und wieder in Gastrollen in zeitgenössischen britischen TV-Serienproduktionen zu sehen. Vielleicht lassen sie sich bei einem entsprechenden Drehbuch ja doch noch erweichen, noch einmal in jene Rollen zu schlüpfen, die ihre Liebe besiegelte. Ich persönlich würde mich auf ein Wiedersehen mit Dempsey & Makepeace sehr freuen. 

Hier enden Petes Erinnerungen. Vielen Dank hierfür! - Eigentlich ist diese Serie ja fast ein wenig zu jung für TV-Nostalgie, aber da die erste Staffel noch in den 80ern gesendet wurde, wenn auch sehr knapp und die 80er ohnehin etwas schwach vertreten sind, hat diese Seite natürlich auch ein Plätzchen für Dempsey & Makepeace frei ...    

 

 

Die Serie ist zwar auf DVD erschienen, aber mittlerweile so gut wie ausverkauft, was die Preise in die Höhe hat schnellen lassen. Daher verzichte ich auf eine bildliche Darstellung der DVDs und verweise auf die Textlinks (unten), es kann ja jeder selbst entscheiden, wie viel ihm ein Wiedersehen mit der Serie wert ist. Natürlich kann man auch bei jedem anderen Händler stöbern, z. B. bei :

Hier also nun die Textlinks zu den DVDs:

Dempsey und Makepeace - Staffel 1 (3 DVDs)

Dempsey & Makepeace - Staffel 2 [3 DVDs]

Dempsey & Makepeace - Staffel 3 [3 DVDs]

Home Zurück

Petra Nagel  ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum · Datenschutz