Harry Klein

29.05.11

Harry, hol' schon mal den Wagen...

"Derrick" war die erfolgreichste Krimiserie überhaupt in Deutschland. Viele werden jetzt fragen: "Und was ist mit Tatort?" - Nun, wenn man das ganze international sieht, hatte der Tatort nie eine Chance. Stephan und Harry jedoch sprachen chinesisch, französisch und noch viele andere Sprachen. Man liebte die beiden im Ausland, überall in der Welt kennt man sie, bei uns erfreuten sie sich - obwohl viele das heute leugnen - auch großer Beliebtheit. Die Dialoge waren noch ausgefeilter und investigativer als beim "Kommissar", es wurden gar Aussprüche zu Legenden, die nie getätigt wurden - wie das berühmte "Harry, hol' schon mal den Wagen..."

Tatsächlich hat diesen Ausspruch ein anderer Harry bekannt gemacht, nämlich Harald Schmidt.

 

Den Namen Fritz Wepper verbindet man hier in Deutschland (und nicht nur hier!) vor allen Dingen mit einer Rolle: Harry Klein. Irgendwie ein wenig ungerecht, ist Fritz Wepper doch ein hervorragender Schauspieler, der bereits vor "Harry" sogar international bekannt war (man denke nur an "Die Brücke" oder "Cabaret"). Und nach "Harry" ging es mit Fritzens Karriere steil bergauf: er wurde Bürgermeister - in der Serie "Um Himmelswillen".

Warum also immer nur "Harry Klein", wenn man an Fritz Wepper denkt? Ganz einfach: Harry Klein ist wohl ein sehr großer Teil des Lebens von Fritz Wepper, und irgendwie könnte man auf die Idee kommen, die beiden mögen sich.

 


Screenshot by www.kommissar-keller.de

Harry Klein fing bereits 1969 bei Kommissar Keller an und schied 1997 aus dem Polizeidienst, gemeinsam mit Stephan Derrick, aus. Eine beispiellose Krimikarriere im deutschen Fernsehen, die nur noch von Gerd Heymann überflügelt wurde. Die beiden sind wohl die treuesten Assistenten, die man sich nur vorstellen kann. Heymann wechselte mehrmals den Chef, Harry nur einmal - aber er durfte immerhin die Dienststelle wechseln, wobei er befördert wurde, er erhielt einen Dienstgrad, den es gar nicht mehr gibt. Aber wer kümmert sich schon um solche Äußerlichkeiten? Als Assistent von Kommissar Keller fiel Harry nicht wirklich auf, obwohl er der Jüngste im Team und der Kommissar für ihn eine Art Vaterfigur war. Bei Stephan Derrick war er der erste Assistent, vor "Schröder" Günter Stoll und "Berger" Willy Schäfer. Gegen Harry kam niemals einer an. Harry war eben Harry! Und Harry ist Kult. Obwohl Derrick den berühmtesten Satz, den man ihm in Mund legte, nie gesagt hat: "Harry, hol' schon mal den Wagen...", so ist dieser Satz auf ewig mit ihm, Harry Klein, verbunden.

 

Ich habe mich in den letzten Wochen mehrere Male gefragt, wer dieser Harry Klein eigentlich ist. Denn privat weiß man so gar nichts über ihn. Nur, dass er einen jüngeren Bruder, der auch bei der Polizei, nämlich als sein Nachfolger, bei Kommissar Keller, arbeitet. Aber mehr weiß man nicht. Welche Hobbys hat Harry, welchen Wagen fährt er privat, war er jemals verheiratet (wahrscheinlich nicht, denn so was lässt sich in 28 Jahren kaum verschweigen!), hat er sonstige Verwandte, was trägt er in der Freizeit, welche Musik liebt er, was isst und trinkt er am liebsten? Hat er noch Kontakt zu Robert, Walter, Rehbein? Wo wohnt Harry? Mitten in München, oder kann er sich das nicht leisten? (Polizeibeamte sind ja nicht gerade für ihren üppigen Verdienst bekannt). Wurde die Figur "Harry Klein" überhaupt als eigenständiger Charakter von Herbert Reinecker entwickelt? Oder war es unwichtig, wer oder wie Harry ist?


Screenshot by www.kommissar-keller.de

 


Harry fährt den Wagen

Als Grund, warum Derrick oder auch Kommissar Keller und ihre Helfer kein Privatleben haben durften, wurde oft angegeben, dass 60 Minuten zu kurz wären, um neben der eigentlichen Handlung (ein Mord wird aufgeklärt) darüber auch noch etwas erzählen zu können. Das mag bei anderen Krimis durchaus zutreffen, aber nicht bei Reinecker-Krimis! Hätte man Stephan und Harry nicht ständig alles dreimal sagen lassen, hätte man eine Derrick-Folge inklusiv Privatleben der Polizisten locker in 25 Minuten pressen können. Da man dies nicht getan hat, bleiben nur Spekulationen über das Privatleben von Harry Klein. Als ich in den tvforen fragte, wer Harry Klein wohl wirklich ist, taten sich buchstäblich Abgründe auf (am besten lest Ihr selber), aber die Frage, wer Harry Klein wirklich ist, kann uns nun auch der Erfinder der Figur, Herbert Reinecker, nicht mehr beantworten... Doch ein paar Fakten haben wir doch rausbekommen, mehr auf der nächsten Seite, wo Ihr auch lesen könnt, was Harry nach seiner Derrick-Zeit so macht! Und ein Interview mit Harry gibt es auch.

web stats

Besucherstatistik

Home Zurück Seite 2 Interview mit Harry

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum