Krimis der 80er

01.01.14

 

Home
Zurück
Vegas
Drei Engel für Charlie
Cagney und Lacey
Magnum
Miami Vice
Remington Steele
Die Profis
Hart aber herzlich
Agentin mit Herz
Dempsey und Makepeace

 

 

 

 

 

 

Krimis in den 80ern hatten eine andere Qualität als die in den 70ern - nein, sie waren nicht schlechter, auch nicht besser - sie waren anders. Erstmals gingen auch Frauen auf Verbrecherjagd - "Drei Engel für Charlie" und "Cagney und Lacey". Die Löwenmähne von Farrah-Fawcett Majors war Gesprächsthema in allen Frauenzeitschriften (ich beneidete sie ja mehr um Lee Majors als um diese Mähne, aber auch Ryan O'Neal, ihren zweiten Mann fand ich nicht schlecht).

Meine Schwester schwärmte für "Magnum" - ich fand ihn zwar ganz witzig, aber ich hatte einen anderen Helden: Dan Tanna aus "Vegas"! Ich liebte diese Serie, und ich fand es absolut cool, wenn Robert Urich alias Dan Tanna  sein Auto mitten in der Wohnung parkte. Ich nahm mir damals schon vor, falls ich jemals mal nach Las Vegas komme, unbedingt das "Desert Inn" zu besuchen... Schade, ich war ein bißchen zu spät dran. Im Jahr 2000 war ich das erstemal in Las Vegas, und das war leider auch das Jahr, als man das Desert Inn schloss. Als ich 2002 wieder zurückkam, stand ein anderes Hotel an diesem Platz. Die Serie "Vegas" jedoch hat diesem Hotel ein "Denkmal" gesetzt.

Dann gab es noch "Miami Vice" - die Serie, die die damalige Herrenmode total über den Haufen warf - auf einmal war es "in", unter dem Jackett ein einfaches T-Shirt zu tragen... Auch wenn das bei niemandem so sexy aussah wie bei Don Johnson...

"Die Profis" - einer der wenigen Serien, die ich überhaupt nicht mochte. Da stehe ich ziemlich alleine da, das weiß ich. Meine Mitschreiber finden das z. T. auch ziemlich unverständlich, besonders Ingo. Darum hat er auch den Bericht über diese Serie verfasst.

Eine weitere Krimiserie, die in kanadisch-britischer Coproduktion entstand, war "Dempsey & Makepeace" - die jüngste unter den 80er-Jahre-Serien, nur die erste Staffel fällt strenggenommen in die 80er, aber immerhin: es wurde, genau wie die "Fliegenden Ärzte" bereits Mitte der 80er Jahre gedreht, so gesehen ist es doch in Ordnung. Pete hat sich diese Serie angesehen und seine Erinnerungen daran geteilt.

Sehr wenig anfangen konnte ich mit "Hart aber herzlich", obwohl die Serie im Grunde genommen kein wirklicher Krimi war. Als ich beim Bearbeiten von Petes Bericht die erste Staffel durchging, war ich überrascht, wie nett und charmant die Serie doch gemacht war und habe beschlossen, diese Serie in jedem Fall noch einmal anzusehen - was mir bei "Agentin mit Herz" vermutlich nicht passieren wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum