Die Überlebenden der Mary Jane

Beeindruckend fand ich auch, dass die Engländer (eigentlich ja Schotten, denn die Serie war eine Co-Produktion des schottischen und deutschen Fernsehens) sich nicht lange damit aufhielten, das Unglück zu zeigen. Lediglich in der Vorspannsequenz sieht man, wie die "Mary Jane" im Sturm zerbricht. Danach konzentriert man sich dann auf die Erlebnisse der Schiffbrüchigen, was ja auch Sinn macht, da 25 Minuten schon eine recht begrenzte Laufzeit sind, um eine spannende Geschichte auf relativ engem Raum zu entwickeln.

Die Episode mit dem bezeichnenden Titel "Robinson Crusoe" beschert uns dann eine Begegnung mit eben diesem – oder zumindest seinem Alter Ego Thomas Fleischer, einem gestrandeten Seemann, der bereits ein Jahr auf der Insel gefangen ist und sich dort im Dschungel häuslich eingerichtet hat. Ich fand es damals beeindruckend, was der einsame Seemann Fleischer aus seiner Umgebung gemacht hat und wie er sich dort heimisch fühlen konnte. Thomas Fleischer ist eine willkommene Bereicherung für die Gruppe, die ohne seine Hilfe und seine Erfahrung kaum so gut zurechtgekommen wäre. Doch bevor er Teil der Gruppe werden kann, gerät er in tödliche Gefahr …

 

 

"Besuch aus der Steinzeit" ist eine Folge, die mit sonderbar maskierten Eingeborenen aufwartet. Die Masken, hinter denen sie ihre Gesichter verbergen, sind aus Ton und wirkten damals ziemlich grausig. Sie sprechen nicht, versetzen die Schiffbrüchigen jedoch durch ihr lautloses Auftreten in Angst und Schrecken. Die Geschichte nimmt für alle Beteiligten einen äußerst dramatischen Verlauf, allerdings mit glücklichem Ausgang.

Schließlich blieb die letzte Episode, "Das Logbuch der Esmeralda", für mich unvergessen, weil allein schon der Titel viel versprechend war, da der Zuschauer darauf hoffte, dass die Schiffbrüchigen von der Esmeralda gerettet und in einen sicheren Hafen gebracht würden, und weil die Geschichte an sich einen spannenden und eher unerwarteten Verlauf und damit auch ein Ende erfährt, mit dem man so sicherlich auch nicht gerechnet hätte ...

In Erinnerung geblieben war mir allerdings auch Renate Schröter als Eva Lindberg … Die stets nörgelnde und überbesorgte Mutter ging mir damals tierisch auf den Senkel, im Nachhinein ist ihre Sorge allerdings nachzuvollziehen.

Somit dürften viele Teenager ähnliche Gefühle entwickelt haben, denn Mütter sind nun mal überbesorgt, was viele Heranwachsende wohl als nervig empfinden, wofür sie später aber wohl dankbar sind.

 

Der schweizerische Hauptdarsteller Fred Haltiner (er spielt Familienoberhaupt Jan Lindberg) war in zahlreichen erfolgreichen Serienproduktionen zu sehen, erlebte die deutsche Premiere der "Überlebenden der Mary Jane" allerdings leider nicht mehr mit. Er verstarb kurz nach Abschluss der Dreharbeiten.

Der ebenfalls viel beschäftigte Volker Eckstein (in der Rolle des Seemanns Thomas Fleischer) verstarb ebenfalls sehr jung an den Folgen eines Krebsleidens.

 

Nur Renate Schroeter als dritte Deutsche in der Serie ist nach wie vor in Fernsehproduktionen aktiv. Bemerkenswert ist überdies, dass die Serie mit Isobel Black, der Darstellerin der jungen Braut Cathy Dunbar, einen richtigen "Star" aufzuweisen hatte – die Tochter des geistigen Vaters der Serie war im britischen Kino und in zahlreichen Serienproduktionen schon erfolgreich und ist uns auch aus "Sir Francis Drake", "Mit Schirm, Charme und Melone" und zwei Folgen der Serie "Elefantenjunge" bekannt. Filmfans lieben sie für ihre Rollen in den Hammer Studio–Produktionen "Der Kuss des Vampirs" und "Draculas Hexenjagd"

Nun hat Pidax diese unvergessliche Serienperle, die mit zu den besten britischen/australischen Historienabenteuerserien gehört, ausgegraben und restauriert neu aufgelegt. Nach den "Überlebenden der Mary Jane" fanden noch zahlreiche ähnliche Formate den Weg auf deutsche Bildschirme, und es bleibt zu hoffen, dass dies auch bei zeitgenössischen DVD-Veröffentlichungen der Fall sein wird. "Die Überlebenden der Mary Jane" weckt jedenfalls den Wunsch danach.

 

 

Wer nach Petes Bericht nun Lust bekommen hat, in diese Abenteuerserie der 70er reinzusehen, kann dies ab sofort tun und die DVD-Box mit allen 13 Folgen direkt über diese Seite bestellen, aber auch bei jedem anderen (Online-)Händler, wie z. B. :

Ihr könnt den Link nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier ist der entsprechende Textlink zum vorgestellten Artikel:

Die Überlebenden der Mary Jane - Die komplette 13-teilige Abenteuerserie (Pidax Serien-Klassiker) [2 DVDs]

TV-Nostalgie sagt  "Danke" an Pete und Pidax-Film für das Material und die Erlaubnis zur Veröffentlichung der Screenshots,
die von der DVD-Box stammen.

 

Home Zurück

Petra Nagel  ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum · Datenschutz