Der Junge, der sein Lachen verkaufte

Timm findet bald heraus, wer sein "Gönner" ist und versucht, das Duo Infernal auszutricksen. Er wettet, der reichste Junge der Welt zu sein, und der Baron muss ihn zu seinem Universalerben machen. Langsam merkt er, dass er den Jungen bisher unterschätzt hat und dass dieser ihm gefährlich werden könnte. Anfänglich ging es dem Baron nur um Timm Thalers Lachen, jetzt versucht er, aus dem Jungen einen Teufelsbraten zu machen.

Währenddessen lernt Timm den alten Araber Selek Bey kennen. Die beiden freunden sich  an. "Hoffnung ist der Anker der Welt und wer nass ist, braucht den Regen nicht zu fürchten" ist eine von vielen Weisheiten, die er dem Jungen mit auf den Weg gibt. Timm profitiert von der Freundschaft und versucht nun durch eine List, aus seiner misslichen Lage herauszukommen. Zum Schein geht er auf die Interessen des Barons ein.

 

 

Am Drehort Lanzarote und an der großartigen Besetzung der Kinderserie war einfach gar nichts zu bemängeln. Bruni Löbel als beherzte Nonne – das war schon das Reinschalten wert. Gerhard Lippert, den ich sehr mochte, hatte ich als Friedmann Thaler leider verpasst, weil mir die ersten Folgen fehlten. Horst Frank war einmal mehr als aalglatter Bösewicht zu sehen. Richard Lauffen als seine "rechte und linke Hand", dem sein Job über den Kopf wächst - einfach klasse. Tommi Ohrner, den ich später auf dem ersten Schülerferienfest hier im Saarland "live" gesehen habe, war auch im richtigen Leben ein bildhübsches Kerlchen und die Mädels waren verrückt nach ihm.

Besonders "helle" kann Timm Thaler aber nicht gewesen sein, sonst wäre er von alleine auf die Lösung seines Problems gekommen und hätte dafür nicht zig Folgen und die Hilfe eines Mädels gebraucht.

 

Er hätte mal besser "Teutonenwestern" geguckt, statt soviel Skateboard zu fahren, dann hätte er gewusst dass man mit Figuren, die von Horst Frank verkörpert werden, auf keinen Fall Geschäfte machen sollte. So hatte der Junge seine liebe Not, sein Lachen zurückzugewinnen und wir hatten unsere Serie. Den Namen des Barons von hinten nach vorne zu lesen, um zu wissen dass es sich bei ihm um den Teufel handelt – auf diese Idee kam ich gar nicht. Da waren die Zuschauer, die das Buch kannten, klar im Vorteil.

In Erinnerung geblieben sind mir die Einstellungen, wo die Köpfe vom kleinen Teufelsbraten, vom Baron und vom ständig nörgelnden Diener im Profil zu sehen waren und die Ratschläge des rätselhaften Alten an diesem großartigen Aussichtspunkt.

 

Außerdem erinnere ich mich noch gut daran, dass eine ältere Dame zu Timmy meinte, Timm täte gut daran Englisch zu lernen. Sogar die Hottentotten würden Englisch sprechen. Ich hatte es nämlich nie so mit Fremdsprachen.

Ich fand die Serie – bis auf die Szenen mit der Nonne und dem Schiffskoch - etwas steril. Die Musik war nicht schlecht aber meinen Geschmack traf sie nicht. Am meisten hatte mich beeindruckt, dass ich die gleiche eigenartige Landschaft auf dem Bildschirm wiedersah, die schon in "Die geheimnisvolle Insel" so großen Eindruck auf mich gemacht hatte.

Später wirkte Thomas Ohrner noch in mehreren Serien mit, die mich aber weniger interessiert haben.

 

Am ehesten gefielen mir noch "Jenseits der Morgenröte" und "Merlin", wo Tommi den jungen Merlin mimte, während der ältere durch Ekkehardt Belle verkörpert wurde. Bruni Löbel wurde eine feste Größe in "Forsthaus Falkenau". Horst Frank spielte in einer weiteren Weihnachtsserie namens "Mandara" einen Dämonen. Das passte mal wieder.

 

 

Als Timm den Baron fragte, ob er denn der Teufel sei, antwortete der Baron, der Teufel sei eine Märchenfigur. Trotzdem ist besagte Märchenfigur auf Lanzarote allgegenwärtig. So gibt es in der Bucht von Famara eine gar teuflische Unterströmung, was man unbedingt beachten sollte, wenn man baden möchte. Der Feiertag "San Juan" am 24. Juni wird in Haria mit viel  Feuerzauber, Mummenschanz und Teufelsmasken gefeiert.

Auch der Künstler Cesar Manrique hat durch seine Kunst zu Lebzeiten dafür gesorgt, dass "el diablo" nicht aus unserem Bewusstsein verschwindet. Aber keine Sorge, das Bildnis des Gehörnten befindet sich sicher hinter Glas und auch mit dem kleinen Feuerteufel kommt man nicht in Kontakt, weil man im Naturschutzgebiet gar nicht aus dem Auto aussteigen darf. 

Irgendwann werde ich der Insel nochmals einen Besuch abstatten und in nostalgischen Erinnerungen schwelgen …

 

Wer nach Mariposas Ausführungen Lust bekommen hat auf ein Wiedersehen mit der Serie - sie ist komplett auf DVD erschienen und kann direkt über diese Seite bestellt werden, ebenso wie die Vorlage von James Krüss. Die Links führen zu Amazon, bestellbar sind die Artikel natürlich aber auch bei jedem Händler, wie z. B. bei :

 
 

Ihr könnt die Links nicht sehen? Dann schaltet bitte Euren Werbeblocker/Adblocker aus! TV-Nostalgie schaltet keine Werbung, aber Links zu Amazon und Weltbild, damit Ihr möglichst bequem sofort Eure Wunsch-DVDs bestellen könnt. Außerdem helft Ihr mit jeder Bestellung dem Fortbestehen von TV-Nostalgie. Wenn Ihr den Werbeblocker nicht ausschalten wollt - hier sind die entsprechenden Textlinks zu den vorgestellten Artikeln:

Timm Thaler-die Komplette Serie [2 DVDs] [ZDF Serienklassiker]

Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen

 

Home Zurück

Petra Nagel  ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum · Datenschutz